Allgemeine Pädagogik und Bildungsforschung
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

MTP - Über uns

Das Münchener Tutorenprogramm für Pädagogen der LMU München (MTP) ist eine Einrichtung am Institut für Pädagogik, Bildungs- und Sozialisationsforschung.

Finanziert durch die seit dem Sommersemester 2007 erhobenen Studiengebühren (und derzeit durch Studienzuschüsse bzw. Tutorengelder über Lehre@LMU), kann ein völlig neuartiges Betreuungsangebot für die Studierenden der Pädagogik (Lehramt und BA Pädagogik) an der LMU München angeboten werden.

In den Tutorien  bieten wir intensive fachliche und methodische Betreuung durch speziell ausgebildete Tutoren.

Zu folgenden Lehrveranstaltungen bieten wir Tutorien und Begleitkurse an.

  • Grundbegriffe der Pädagogik (Bachelor) (Ausbildung nur im Sommersemester)
  • tutorielle Seminarbetreuung "Sozialisation und Bildung I Seminare" (Ausbildung nur im Sommersemester)
  • Einführung in die Allgemeine Pädagogik (Lehramt) (Ausbildung nur im Sommersemester)

Desweiteren begleiten Tutor*innen Erstsemesterseminare zur Vorlesung Sozialisation und Bildung I, in denen sie Studierende im wissenschaftlichen Arbeiten und Präsentieren unterstützen.

Unsere Tutorien bereiten Studierende in (Klein-)Gruppen auf die jeweiligen Prüfungen vor. Zudem sind die Tutor*innen persönliche Ansprechpartner, wenn es z.B. um Tipps und Tricks beim Erstellen des Stundenplans oder zum Verfassen der ersten Hausarbeit geht.

Voraussetzungen für Tutor*innen:

Bewerben können sich Studierende der Pädagogik an der LMU München, die

  • Lehramt studiert haben und in dem Modul P1 "Einführung in die Allgemeine Pädagogik" eine sehr gute oder gute Leistung nachweisen können.
  • BA Pädagogik studiert haben und in einer der Vorlesungen „Grundbegriffe der Pädagogik" oder „Sozialisation und Bildung" eine sehr gute oder gute Leistung nachweisen können (innerhalb oder außerhalb des Moduls WP1).

Vorausgesetzt werden neben dem fachlichen Wissen zudem:

  • Teamfähigkeit
  • Zuverlässigkeit
  • Engagement
  • Begeisterungsfähigkeit

Aufbau der Tutorenausbildung:

1. Ausbildungssemester (3 SWS)

Unsere Tutor*innen erhalten zunächst eine fachliche und methodische Schulung die folgende Aspekte umfasst:

  • Erlebnispädagogischer Tag (Kennenlernen, Kooperation, Teambildung)
  • Feedback
  • Evaluation
  • Präsentationstechniken
  • Hochschuldidaktische Methoden
  • Seminar mit fachlichen Inhalten

2. Einsatzsemester (meist im Team)

Je nach Ihrer Ausbildung und Ihrem Interessensschwerpunkt, können Sie aus einer der folgenden Einsatzformen wählen.

  • Leitung von Begleitkursen zur Vorlesung „Einführung in die Allgemeine Pädagogik“ (ca. 12-30 Teilnehmer; Leitung im Team)
  • Betreuung von Kleingruppen: Tutorien zur Vorlesung "Grundbegriffe" (ca. 12 Teilnehmer)
  • Tutorielle Seminarbetreuung: Einzelcoaching im wissenschaftlichen Arbeiten, Präsentationstechniken etc. zu den Seminaren im Rahmen der Vorlesung "Sozialisation und Bildung I"

Auch während Ihrer Tätigkeit als Tutoren werden Sie von den Tutorenausbildern im Rahmen der 14-tägig stattfindenden Praxisbegleitung und der wöchentlich angebotenen Sprechstunde persönlich beraten und betreut. Zudem können sich die Tutoren untereinander bei dem regelmäßig stattfindenden "Tutoren-Stammtisch" über die persönlichen Erfahrungen austauschen.

Wenn Sie sich für die Leitung von Begleitkursen entscheiden, erhalten Sie das Angebot eines persönlichen Mentorings. Mit dem Mentor/der Mentorin kann sowohl Inhaltliches als auch Methodisch-Didaktisches besprochen werden. Speziell zur jeweiligen Schwerpunktstunde erhalten Sie ein detailliertes Feedback. Dieses können Sie zur Optimierung Ihrer schriftlichen Ausarbeitung heranziehen und als individuelle Entwicklungschance für sich selbst und Ihre Tutoriengestaltung nutzen.

Um unser Programm kontinuierlich optimieren zu können, führen wir regelmäßig systematische Evaluationen durch, in die alle Beteiligten (Studierende, Tutor*innen, Dozent*innen, externe Kooperationspartner) einbezogen werden.