Lehrstuhl Pädagogik bei geistiger Behinderung und Verhaltensstörung
print

Links und Funktionen

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Erasmus + Projekt: LMU coacht Lehrer auf dem Weg zur inklusiven Schule

14.04.2017

Der Lehrstuhl Pädagogik bei geistiger Behinderung und Pädagogik bei Verhaltensstörungen der LMU München unter der Leitung von Prof. Dr. Reinhard Markowetz ist Projektpartner im Erasmus+ geförderten Projektverbund von Hochschulen, Stiftungen und Trägern in fünf Ländern Europas zur Förderung inklusiver Schulentwicklung. Die Partner entwickeln ein gemeinsames Coaching-Konzept, um Lehrkräfte und Schulen im Prozess der inklusiven Schulentwicklung zu unterstützen.
Das gemeinsame Coaching-Konzept ist auf jede Schule individuell zugeschnitten. Das Ziel des Coaching ist die Befähigung von Lehrkräften, über inklusive Schulentwicklung für ihre eigene Schule systematisch nachzudenken und konkrete Schritte für die Umsetzung von Maßnahmen zu planen und umzusetzen. Dabei stehen die Ressourcen und Expertisen der jeweiligen Schulen im Mittelpunkt.
Der Lehrstuhl führt Coachings mit 3 Pilotschulen aus München, Dachau und Regensburg durch, erstellt eine Handreichung zum Coachingprozess und ist mit der Erstellung von Schulungsvideos über das Coaching betraut.
Das Projekt hat im September 2016 begonnen und endet 2019.
Lehrkräfte, Schulleitungen sowie Schulverwaltungen können das zum Ende des Projektes erstellte Material einsehen und es für den eigenen Entwicklungsprozess verwenden. Sie können zudem von den Erfahrungen der Pilotschulen profitieren.
Der erste Newsletter zum Projekt kann hier heruntergeladen werden.