Lehrstuhl Pädagogik bei geistiger Behinderung und Verhaltensstörung
print

Links und Funktionen

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Zusatzqualifikationen

Am Lehrstuhl für Pädagogik bei geistiger Behinderung und Pädagogik bei Verhaltensstörungen haben interessierte Studierende dieser beiden Fachrichtungen die Möglichkeit eine von zwei Zusatzqualifikationen zu erwerben. Entweder Pädagogik bei Austismus-Spektrum-Störung (P-ASS) oder Pädagogik und Unterstützte Kommunikation (P-UK).

Die Zusatzqualifikationen umfassen sechs Module mit acht Seminaren im Umfang von insgesamt 30 ECTS-Punkten. Für jede Zusatzqulifikationen sind 30 Semesterwochenstunden und damit 900 Zeitstunden veranschlagt.

Die Seminare finden in Kleingruppen bei Dozenten aus Wissenschaft und Praxis statt. Sie behandeln Grundlagen, Grundfragen und interdisziplinäre Aspekte, Möglichkeiten der Diagnostik, den Themenbereich Didaktik und Fragen aus der aktuellen Forschung. Darüber hinaus können die Studierenden in drei Seminaren zur Profilbildung die Zusatzqualifikation interessensbasiert akzentuieren. Im Abschlussmodul stellen die Studierenden das erworbene Wissen und ihre Kompetenz im Rahmen einer Thesis unter Beweis.


Servicebereich