Lehrstuhl Pädagogik bei geistiger Behinderung und Verhaltensstörung
print

Links und Funktionen

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Pädagogik und Unterstützte Kommunikation

PUK_logo






 

Kinder und Jugendliche ohne Lautsprache oder mit eigeschränkter Lautsprache stellen Lehrerinnen und Lehrer vor große Herausforderungen, unabhängig davon, ob sie eine Förder- oder Regelschule besuchen. Auch in anderen Lebensbereichen, Wohnen, Freizeit, Arbeit und Beruf sind Menschen mit Kommunikationseinschränkungen in ihren Teilhabemöglichkeiten beeinträchtigt.

Deshalb bietet der Lehrstuhl für Pädagogik bei geistiger Behinderung und Verhaltensstörungen im Rahmen der Lehr- und Forschungsinitiative „Pädagogik und Unterstütze Kommunikation“ (P-UK) an.

Die Zusatzqualifikation kann immer zum Sommersemester begonnen werden.

Kursleitung und Team

Zielgruppe

Angesprochen sind Studierende, die an der LMU für die Studiengänge Pädagogik bei geistiger Behinderung oder Pädagogik bei Verhaltensstörungen immatrikuliert sind und mindestens das erste Fachsemester erfolgreich abgeschlossen haben. Im Rahmen der Qualitätsoffensive Lehrerbildung@LMU, die vom Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung finanziert wird, kann die Zusatzqualifikation P-UK phasenübergreifend angeboten werden. So können Referendarinnen und Referendare aus der zweiten Phase der Lehrerbildung gemeinsam mit Lehrerinnen und Lehrern aus der Schulpraxis (3. Phase) und Studierenden (1. Phase) die Zusatzqualifikation erwerben.

Weitere Informationen

Anmeldung, Kontakt und weitere Informationen


Zur Anmeldung und bei weiterführenden Fragen wenden Sie sich bitte an p-uk@edu.lmu.de.

Anmeldeformular

Unsere Kooperationspartner:

 

reha-vista_logo   

 tobii_logo

 

foerderer_PUK 






Die Zusatzqualifikation Pädagogik und Unterstütze Kommunikation (P-UK) wird im Rahmen der gemeinsamen "Qualitätsoffensive Lehrerbildung" von Bund und Ländern aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung gefördert.


Servicebereich
Nashornwerkstatt