Lehrstuhl für Grundschulpädagogik und -didaktik
print

Links und Funktionen

Navigationspfad


Inhaltsbereich
Grasy Birgit

Dr. phil. Birgit Grasy

Kontakt

Zi. 3505, Leopoldstr. 13, Brieffach Nr. 82

Telefon: +49(0)89/2180-5126

Sprechstunde:



Mittwoch 14 - 15 Uhr und nach Vereinbarung.
Um vorherige Anmeldung per Mail wird gebeten.

Weitere Informationen

Curriculum vitae (berufsbezogen)

  • 1989 - 1993: Studium der Didaktik für Grundschulen an der Ludwig-Maximilians-Universität München
  • 1993 – 1995: wissenschaftliche Angestellte am Lehrstuhl für Grundschulpädagogik und –didaktik der LMU München (Aufgabenbereiche: Aufbau einer Datenbank für grundschulpäda-gogische Literatur und Mitarbeit am Aufbau der Lernwerkstatt München)
  • 1995 - 1997: Referendariat
  • 1997 – 1998: Lehrerin an der Grundschule am Grünen Markt, Erding
  • 1998 – 2002: Elternzeit, Übernahme von Lehraufträgen im Bereich des Schriftspracherwerbs, der Grundschulpädagogik und des Sachunterrichts
  • 2002 – 2004: Abordnung an die LMU (Qualifikation: Promotion)
  • 2003: Vorzeitige Ernennung zur Beamtin auf Lebenszeit
  • 2004 Promotion zum Thema „Partizipation von Kindern an Schulentwicklungsprozessen“
  • 2004 – 2005: Abordnung an das Staatsinstitut für Schulqualität und Bildungsforschung, Abteilung Grund- und Hauptschulen, Referentin des Fachbereichs Deutsch / Grundschule, Erstel-lung der Orientierungsarbeiten Deutsch
  • 2005 – 2007: Vertretung einer Akademischen Ratsstelle am Lehrstuhl für Grundschulpädagogik der LMU (16 SWS Lehre, Fachstudienberatung, Betreuung des Tutorenprogramms)
  • 2007 – 2016: Lehrerin an der Grundschule am Grünen Markt, Erding, seit 2010 Schule mir Schulprofil Inklusion, Praktikumsbetreuerin, Betreuungslehrerin, Mitglied der Schulleitung: Bereich Schulentwicklung
  • Seit 2014: zertifizierte Trainerin im Marburger Konzentrationsprogramm
  • Seit 2016: Trainerin im Münchner Lehrertraining zur Klassenführung (MLT)
  • 2016 – 2017: wiss. Angestellte im Projekt Inklusionsdidaktische UNI- Klasse (halbe Stelle), Lehrerin (halbe Stelle)
  • 2017-2018: wiss. Angestellte im Projekt Inklusionsdidaktische UNI- Klasse (halbe Stelle), 8 Stunden Lehre (halbe Stelle) in den Bereichen Sachunterricht, Grundschulpädagogik, Schriftspracherwerb (thematischer Schwerpunkt: Inklusion, Schulentwicklung, Förderung belasteten Kindern im SSE), Vertretung der Fachstudienberatung (seit März 2017)
  • seit 2019: wiss. Angestellte im Projekt QUISUGS (Qualifizierung in der 1., 2. und 3. Phase der Grundschullehrerbildung für inklusiven und sprachsensiblen Unterricht im Kontext einer heterogenen Schülerschaft in der Grundschule - halbe Stelle), 8 Stunden Lehre (halbe Stelle) in den Bereichen Sachunterricht, Grundschulpädagogik, Schriftspracherwerb (thematischer Schwerpunkt: Inklusion, Schulentwicklung, Förderung belasteten Kindern im SSE), Vertretung der Fachstudienberatung (seit März 2017)

Forschungsgebiete:

  • Schulentwicklung
  • Partizipation von Schülern an schulischen Entwicklungsprozessen
  • Aufbau von schulischen Lernwerkstätten
  • Inklusionsorientierte Lernumgebungen
  • Inklusionssensible Klassenführung

Projekte:

  • Inklusionsdidaktische UNI- Klasse – ein Projekt der Qualitätsoffensive Lehrerbildung: https://www.inklusionsdidaktische-uni-klasse.de/
  • Inklusionsdidaktische Lehrbausteine - ein Projekt der Qualitätsoffensive Lehrerbildung
  • MONI – Monitoring 'Belastete Kinder' an Münchner Grundschulen (Dr. R. Sigel, K. Knoll)
  • Projekt QUISUGS (Qualifizierung in der 1., 2. und 3. Phase der Grundschullehrerbildung für inklusiven und sprachsensiblen Unterricht im Kontext einer heterogenen Schülerschaft in der Grundschule) (Prof. Dr. E. Inckemann)

Veröffentlichungen:

  • Grasy, B. (angenommen): "Inklusionsdidaktische Netze als Planungsinstrument heterogenitätsbewussten pädagogischen Handelns“. In: Tagungsband der Jahrestagung der SchlaU Werkstatt für Migrationspädagogik - Heterogenität in der fluchtbezogenen Bildungsarbeit – analytische und praktische Perspektiven“, München.
  • Kahlert, J., Grasy B. (2019): Inklusionsdidaktische UNI- Klasse - Entwicklung, Erprobung und Evaluation einer hochschuldidaktischen Konzeption inklusionsorientierten Unterrichts. In: Heimlich, U., Kahlert, J. (Hrsg.): Inklusion in der Lehrerbildung an der LMU München. S. 26 - 30.
  • Frey, A., Grasy, B. (2019): Klassenführung im inklusionsorientierten Unterricht als Aufgabe der Lehrerbildung. In: Tagungsband „Diversität und soziale Ungleichheit – Herausforderungen an die Integrationsleistung der Grundschule“ DGfE-Tagung der Kommission Grundschulforschung und Pädagogik der Primarstufe 2018.
  • Grasy, B. (2019): Das Projekt der Inklusionsdidaktischen UNI- Klasse - ein Beitrag der Lehrerbildung für chancengerechteres Unterrichtshandeln. In: Inckemann, E., Trautmann, Sigel, R. (Hrsg.) Chancengerechtigkeit durch Schul- und Unterrichtsentwicklung an Grundschulen. Klinkhardt. S. 255 - 267.
  • Kahlert, J., Grasy B. (2018): Vom inklusiven Anspruch zum inklusionsorientierten
    Handeln – Anmerkungen zu einigen Missverständnissen in der Inklusionsdebatte. In: Kahlert, J. (Hrsg) Die Inklusionssensible Grundschule, Kohlhammer.
  • Frey, A., Grasy, B., Kriesche, J. & Kahlert, J. (2017). Anwendungsorientierte Wissenschaft - wissenschaftsorientierte Anwendung. Ausgewählte Projekte der LMU München im Rahmen der Qualitätsoffensive Lehrerbildung. Poster zum programmbegleitenden Workshop "Wieviel Wissenschaft braucht die Lehrerfortbildung? Lehrerfort- und Weiterbildung an und durch Hochschulen", 23./24.11.17 in Kassel.
  • Grasy, Birgit (2007): Des Kaisers neue Kleider, politisches Lernen in der Grundschule, Sache- Wort- Zahl 4, 2007, S.30 – 40.
  • Grasy. Birgit (2007): Nur wer Brücken baut, erleichtert den Transfer. Ganztägiges Lernen ist eine Entwicklungsaufgabe für die Schule, in: Grundschule 3/2007, S. 24 – 26.
  • Grasy, Birgit (2006): Materialien zur Vereinfachten Ausgangsschrift, Staatsinstitut für Schul-qualität und Bildungsforschung, München.
  • Grasy, Birgit (2004): Das Modell der Partizipativen Grundschule: Neue Impulse für die Weiterentwicklung der Grundschule durch die Förderung der partizipativen Handlungskompetenz der Schüler. Dissertation, LMU München: Fakultät für Psychologie und Pädagogik, http://edoc.ub.uni-muenchen.de/archive/00002554/01/Grasy_Birgit.pdf
  • Grasy, Birgit (2004): Die Vielfalt des Förderns nutzen, in: SchulVerwaltung spezial, Sonderaus-gabe Nr.2/2004 Individuelle Förderung – alte und neue Herausforderung, S. 20 – 21.
  • Grasy, Birgit (2003): Partizipation - eine Chance für die Schulentwicklung. In: K. Burk, A. Speck-Hamdan, H. Wedekind, Kinder beteiligen – Demokratie lernen, S. 104 – 114. Frankfurt.

Vorträge:

  • Grasy, B.: „Inklusionsdidaktische Netze als Planungsinstrument heterogenitätsbewussten pädagogischen Handelns“. Jahrestagung der SchlaU Werkstatt für Migrationspädagogik - Heterogenität in der fluchtbezogenen Bildungsarbeit – analytische und praktische Perspektiven“, 14./15.12.2018, München.
  • Frey, A., Grasy, B.: „Klassenführung im inklusionsorientierten Unterricht als Aufgabe der Lehrerbildung“ Jahrestagung der DGfE - Diversität und soziale Ungleichheit. Herausforderungen an die Integrationsleistung der Grundschule, 24. bis 26.09.2018, Frankfurt am Main.
  • Grasy, B. Frey A.: „Klassenführung im inklusiven Unterricht“, 1. Grazer Grundschulkongress 2.-4. Juli 2018, 4. Juli 2018.
  • „Vom Mini zum Förderplan - Lernstandserhebung und individuelle Förderung im Rahmen der inklusiven Unterrichtsvorbereitung“, Gemeinsam. Lernen. Fachtag zur schulischen Inklusion des MLLV, 12.3.2016, München.
  • „Unterricht zwischen Gebundenheit und Offenheit – Unterrichtsentwicklung im Angesicht zunehmender Heterogenität der Schüler“, Schulamt München, 25.1.2015.
  • „Warum Kinder Beteiligung brauchen - Die Stärkung des gesellschaftswissenschaftlichen Bereichs im Sachunterricht“, Fortbildung für Schulaufsichtsbeamtinnen und –beamte (Lehrerakademie Dillingen), 13.11.2014.
  • „Orientierungsarbeiten als Mittel der externen Schulentwicklung“, Oberbayerische Schulrätetagung, Fortbildung für Rektoren des Schulamts Eichstätt, Multiplikatorenfortbildung Lehrerakademie Dillingen, 23.9.2014.