Lehrstuhl für Gehörlosenpädagogik
print

Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Wahl der Studienausrichtung visuell-auditiv bzw. auditiv-visuell

Zur Entscheidung der Studienausrichtung visuell-auditiv (Gehörlosenpädagogik) bzw. auditiv-visuell (Schwerhörigenpädagogik)

Die Entscheidung für die Studienausrichtung visuell-auditiv (Gehörlosenpädagogik) bzw. auditiv-visuell (Schwerhörigenpädagogik) wird spätestens im 4. Fachsemester des Bachelorstudiengangs „PIR bei Hörschädigung“ mit der Wahl einer entsprechenden Lehrveranstaltung getroffen.

Diese Wahl ist einmalig und für den Verlauf des Studiums beizubehalten bzw. ist bei Wechsel der Studienausrichtung das Studium ab dem 4. Fachsemester mit der Wahl der anderen Lehrveranstaltung aufzunehmen.

Die entsprechenden Lehrveranstaltungen sind:

  • Besondere Entwicklungs- und Erziehungsaufgaben bei Gehörlosigkeit

⇒ Mit der Belegung dieser Veranstaltung wird die Wahl für die visuell-auditive Ausrichtung getroffen.

  • Besondere Entwicklungs- und Erziehungsaufgaben bei Schwerhörigkeit

⇒ Mit der Belegung dieser Veranstaltung wird die Wahl für die auditiv-visuelle Ausrichtung getroffen.

Die Inhalte und Erfahrungen aus den vorangehenden Fachsemestern sollten die Wahl der Studienausrichtung unterstützen. Diesbezüglich steht selbstverständlich auch die Studienberatung zur Verfügung. Sie sollte rechtzeitig aufgesucht werden.