Lehrstuhl Pädagogik bei geistiger Behinderung und Verhaltensstörung
print

Links und Funktionen

Navigationspfad


Inhaltsbereich

ESE-Tagung 2020

ABSAGE der 12. ESE-Tagung

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kolleginnen und Kollegen,

die seit Beginn dieser Woche in Deutschland deutlich ausgeweiteten Maßnahmen zum Schutz der Bevölkerung vor der schnellen Ausbreitung des Corona-Virus beschäftigen uns alle. Die Folgen sind derzeit nicht absehbar und Entwarnungen nicht in Sicht.

Mit Blick auf Veranstaltungen an der LMU München wurde ministeriell verfügt, sämtliche Veranstaltungen (z.B. Sitzungen, Tagungen, Symposien, etc.), bei denen die persönliche Präsenz von Teilnehmerinnen bzw. Teilnehmern erforderlich ist, unabhängig von der Teilnehmerzahl bis auf Weiteres zu untersagen und daher von den veranstaltenden Einrichtungen der LMU unverzüglich abzusagen.

Mit Blick auf die Tatsache, dass die Dynamik der Ausbreitung wohl weiter anhält und mit großer Wahrscheinlichkeit dazu führt, dass das öffentliche Leben noch mehr Einschränkungen erfährt und auch die Universität über den Start des Sommersemesters hinaus geschlossen bleibt, vor allem aber die Gewissheit, dass uns als Veranstalter das Wohl unserer Gäste am Herzen liegt, haben wir uns schweren Herzens entschieden, unsere 12. ESE-Tagung nicht wie geplant stattfinden zu lassen. Zu viele Fragezeichen auf dem Weg zum 8. Mai würden das Gelingen unseres Zusammenkommens bestimmen, so dass es wohl für alle besser ist, die Tagung -lieber jetzt und frühzeitig genug- abzusagen!

Rücküberweisung der Beiträge: Bitte überweisen Sie deshalb keine Tagungsgebühren mehr! Selbstverständlich werden wir Ihnen ihre bereits überwiesenen Geldbeträge zurücküberweisen!

Das alles finden wir natürlich sehr schade, weil die Zahl der Anmeldungen und die zahlreich eingereichten Beiträge nicht nur ein großes Interesse an der Tagung, sondern eben auch an unserem Tagungsthema unterstreichen. Deshalb möchten wir wenigstens den inhaltlichen Verlauf der 12. ESE-Tagung „Kompetent im NETZwerk: Realität – Illusion – Vision?!“ thematisch abbilden und zugänglich machen.

Sammelband zum Tagungsthema: Wir laden Euch/Sie dazu ein, Eure/Ihre eingereichten Beiträge zu verschriftlichen und als Manuskript bei uns als Ausrichter der Tagung einzureichen. Gerne würden wir Eure/Ihre Beiträge in einem Sammelband zum Tagungsthema bündeln und als Buch bzw. als eine Ausgabe der Zeitschrift „ESE Emotionale und Soziale Entwicklung in der Pädagogik der Erziehungshilfe und bei Verhaltensstörungen“ herausgeben und beim Klinkhardt-Verlag erscheinen lassen. Über die heutige Absage der Tagung hinaus, werde ich nach meiner Absprache mit der Schriftleitung und Andreas Klinkhardt deshalb die Tage mit allen Kolleginnen und Kollegen, die einen Beitrag eingereicht haben, diesbezüglich Kontakt aufnehmen und anfragen, ob und wer grundsätzlich Interesse daran hat und auch zeitnah ein Manuskript zum Tagungsthema abgeben würde.

Bleiben Sie und Ihre Liebsten gesund und vor allen Dingen bitte in den Geisterstunden, merkwürdigen Tagen und in den nächsten Monaten besonnen!

Mit herzlichen und kollegialen Grüßen:

Reinhard Markowetz

Bitte sind Sie erneut so gut und verbreiten den Inhalt dieser Email unter allen Kolleginnen und Kollegen, die derzeit (noch) nicht im Email-Verteiler unserer Scientific Community sind!


Servicebereich
Nashornwerkstatt