Lehrstuhl Pädagogik bei geistiger Behinderung und Verhaltensstörung
print

Links und Funktionen

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Studium im Ausland

ERASMUS+-Beratung am Lehrstuhl Pädagogik bei geistiger Behinderung und Pädagogik bei Verhaltensstörungen

Erstberatung Auslandsaufenthalte, Bewerbungsberatung, Abgabe der Bewerbungsunterlagen für ERASMUS Programme: Dr. André Gomes, Edmund-Rumpler-Straße 13, 80939 München, Raum: B 170
E-Mail: a.gomes@edu.lmu.de

Erasmus+ kurz vorgestellt


Für Studierende des Lehrstuhls Pädagogik bei Geistiger Behinderung und Pädagogik bei Verhaltensstörungen der LMU besteht die Möglichkeit, während eines Semesters oder eines ganzen Studienjahres im Rahmen des von der EU unterstützten ERASMUS+-Programms an einer ausländischen europäischen Universität sowie im Rahmen des Swiss-European Mobility Programms an einer schweizerischen Universität zu studieren.
Die Aufenthaltsdauer, die Vorlesungsauswahl, die Unterbringungsmöglichkeiten sowie weitere Angebote (z.B. Sprachkurse) sind von Universität zu Universität durchaus unterschiedlich.
Grundsätzlich:

  • Studierende können in jedem Studienzyklus (Bachelor, Master, Promotion) über Erasmus+ gefördert werden.
  • Studiendauer: 3 bis 12 Monate (je nach Partnerhochschule)
  • Eine Kombination aus Studium und Praktikum ist möglich. Je Studienzyklus können insgesamt 12 Monate im Bereich Erasmus+-Studium (SMS) und Erasmus+-Praktikum (SMP) gefördert werden.
  • Studierende mit besonderen Bedürfnissen (Erasmus-Mobilität mit Kind und Erasmus-Mobilität mit Behinderung) können zusätzliche Förderungen erhalten.
Ein Erasmus-Studium beinhaltet:
  • Erlass der Studiengebühren an der Partnerhochschule
  • Finanzieller Zuschuss angepasst an die Zielregion für einen vorab festgelegten Förderzeitraum
  • Möglichkeit der Anerkennung der im Ausland erbrachten Studienleistungen nach vorheriger Absprache mit dem Fachbereich
  • vereinfachte Einschreibemodalitäten an der Gasthochschule
  • administrative Hilfe an der Gasthochschule und an der LMU
  • Interkulturelle Vor- und Nachbereitung durch das Referat Internationale Angelegenheiten
  • Möglichkeit zur Teilnahme an Online-Sprachkursen vor dem Auslandsaufenthalt
  • Sonderzuschüsse für Studierende mit Kindern sowie Sonderzuschüsse für Studierende mit Behinderung

Mit Universitäten an folgenden Orten bestehen Kooperations-Partnerschaften über ERASMUS:

Allgemeine Voraussetzungen

  • Immatrikulation an der LMU für einen Vollzeitstudiengang
  • mindestens zwei absolvierte Studiensemester zu Beginn des Auslandsaufenthaltes (gilt nicht für Master-Studierende)
  • ausreichende Kenntnisse der Unterrichtssprache zum Zeitpunkt der Bewerbung

Bewerbung

Die Bewerbung muss folgende Unterlagen in zweifacher Ausfertigung enthalten:

  • Online Bewerbungsformular
  • Motivationsschreiben (auf Deutsch, max. zwei Seiten)
  • Lebenslauf (tabellarisch und mit Passfoto)
  • Unbeglaubigter Notenkontoauszug (LSF – Haupt- und Nebenfächer)
  • Nachweis ausreichender Sprachkenntnisse: Englisch (mindestens B2), alle anderen Sprachen (mindestens B1)
  • Deckblatt Erasmus-Bewerbung
  • Sonstiges: Abiturzeugnis, Arbeitsreferenzen, Praktikumszeugnis usw. (nach Wunsch)


Die Abgabe der Bewerbungsunterlagen erfolgt bei der Erasmus-Programmbeauftragten der Fakultät, Dr. André Gomes

Weiterführende Links: