Prof. Dr. Joachim Kahlert - Lehrstuhl für Gundschulpädagogik und -didaktik
print

Links und Funktionen

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Kristina Maria Weber

Tina WeberDer Übertritt von der Grundschule zur weiterführenden Schule stellt für die betroffenen Lehrkräfte eine große Herausforderung dar. Die Lehrkräfte sind als „Exekutive” der frühen schulischen Selektion zu sehen und haben  - ob sie es wollen oder nicht - entscheidenden Einfluss auf die weitere Zukunft der ihnen anvertrauten Schüler. Im Schuljahr 2009/10 trat in Bayern eine Neuregelung des Übertrittsverfahrens von der Grundschule zu den weiterführenden Schulen in Kraft. Die Umgestaltung des bisherigen Verfahrens zieht in verschiedenen Bereichen deutliche Konsequenzen für die Arbeit der Lehrkräfte nach sich.

Im Zentrum der Promotion steht die Frage, inwieweit einzelne Lehrkräfte subjektiv die Neuregelung des Übertrittsverfahrens im Vergleich zum bisher gültigen Modell als Verbesserung empfinden, bzw. in welcher Form Belastungen durch das Übertrittsverfahren entstehen, wie diese bewältigt werden und wie dadurch das Handeln der Lehrkräfte beeinflusst wird.

Basierend auf den Erkenntnissen aus einer Situationsanalyse der Bedingungsfaktoren des Übertrittsverfahrens werden betroffene Grundschullehrkräfte mittels leitfadengestützter Interviews zur Implementierung des neuen Übertrittsverfahrens befragt. Hierbei wird ganz bewusst vermieden, in den Interviews eine potentielle Belastung zu erheben, die Befragung soll sich ausschließlich auf die objektiven Rahmenbedingungen des Übertrittsverfahrens beziehen. Ob und in wie weit die Lehrkräfte auch belastende Momente erleben, wird erst im Anschluss über die Analyse der Interviews erfasst.

Zudem wird nach einem Verfahren von Schaarschmidt die arbeitsbezogenen Verhaltens- und Erlebensmuster betroffener Lehrkräfte untersucht. Bei dieser Vorgehensweise werden Daten mittels eines Fragebogenverfahrens erhoben, die unter anderem Auskunft über individuelles Bewältigungsverhalten geben (Schaarschmidt/Kieschke 2007). So soll im vorliegenden Promotionsvorhaben untersucht werden, wie sich individuelle Persönlichkeitsmerkmale auf die Bewertung und Bewältigung situativer Bedingungsfaktoren des Übertrittsverfahrens auswirken.

Schaarschmidt, Uwe/Kieschke, Ulf (2007):

Beanspruchungsmuster im Lehrerberuf. Ergebnisse und Schlussfolgerungen aus der Potsdamer Lehrerstudie. In: Rothland, Martin (Hrsg.): Wiesbaden: 81-98.

Email: tinaweber@wmsoftware.de