Kompetenznetzwerk Medienbildung und Digitalisierung (KMBD)
print

Links und Funktionen

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Konzept

Konzept

Das Kompetenznetzwerk Medienbildung und Digitalisierung wurde 2015 vom Lehrstuhl für Empirische Pädagogik und Pädagogische Psychologie in Kooperation mit dem Münchener Zentrum für Lehrerbildung (MZL) und dem Munich Center of the Learning Sciences ins Leben gerufen und kooperiert auch mit Fachdidaktiken der LMU.

pyramide

Die Qualifizierungsstufen

Bereits in den letzten Jahren wurde dem Erweiterungsstudiengang Medienpädagogik eine medienpädagogische Basisqualifikation für alle Lehramtsstudierenden als zweite Säule eines umfassenden medienpädagogischen Qualifizierungskonzeptes zur Seite gestellt. Diese wird für alle Lehramtsstudierenden der LMU angeboten. Sie erhalten in je 90 Minuten einen ersten Einblick in die beiden Grundpfeiler der Medienpädagogik: Medienerziehung und Mediendidaktik.
Die Erweiterung Medienpädagogik stellt die höchste Qualifzierungsmöglichkeit im medienpädagogischen Bereich für angehende Lehrkräfte dar. Es handelt sich dabei um einen Erweiterungsfach-Studiengang, der mit der Ersten Staatsprüfung abschließt und die Voraussetzung für die Tätigkeit als MiB (Medienpädagogisch-informationstechnischer Berater) im bayerischen Schulwesen ist.
Als dritte Säule wird im Rahmen des KMBD-Angebots seit 2016 eine Profilqualifikation angeboten. Sie wendet sich an Studierende, die sich im Rahmen ihres erziehungswissenschaftlichen Lehramtsstudiums ein „medienpädagogisches Profil“ aneignen wollen. Im Rahmen der Profilqualifikation wird ein breit gefächertes Angebot an medienpädagogischen Qualifizierungsmöglichkeiten für alle interessierten Lehramtsstudierenden entwickelt:

  • Seminare zu grundlegenden Fragen von Medienerziehung und Mediendidaktik, die im Profilbereich des erziehungswissenschaftlichen Lehramtsstudiums eingebracht werden können
  • Seminare zur fächerübergreifenden informationstechnischen Grundausbildung, welche die Teilnehmer zum Einsatz digitaler Medien im schulischen Unterricht befähigen
  • Praxis-Seminare zum Erwerb der praktischen Fähigkeiten und Fertigkeiten, die ganze Bandbreite verfügbarer Medien im schulischen Unterricht kompetent und kreativ zu nutzen

Räumlichkeiten

Das KMBD verfügt seit Sommer 2016 über zwei mit neuester Medientechnik ausgestattete Räume in der Leopldstraße 13:

  • ein „Klassenzimmer“, in dem medientechnisch innovative Unterrichtskonzepte erprobt werden können (1305)
  • sowie einen „Arbeitsraum“, in dem die Studierenden unter Nutzung hochwertiger Medientechnik und beraten von ausgebildeten Tutor/-innen Medienprojekte durchführen und innovativen Unterricht konzipieren können (3223)