Lehrstuhl für Lernbehindertenpädagogik
print

Links und Funktionen

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Forschung

Die Forschungsaktivitäten in der Lernbehindertenpädagogik gruppieren sich in einem Schwerpunkt um die Entwicklungsprozesse der inklusiven Förderung im Elementar-, Primar- und Sekundarbereich. Hier liegt der Hauptakzent auf der Evaluationsforschung begleitend zur Konzeptentwicklung und -erprobung. Angesichts zunehmender Anteile von Kindern und Jugendlichen in Armut steht die Lernbehindertenpädagogik darüber hinaus vor der Aufgabe, die Zusammenhänge von sozialen Notlagen und schulischen Lernprozessen sowie deren Auswirkungen auf gesellschaftliche Inklusionsprozesse zu untersuchen. Ebenfalls weitgehend unerforscht ist bislang das Gebiet der Veränderung sonderpädagogischer Kompetenzen durch die Tätigkeit an unterschiedlichen Förderorten bis hin zu den inklusiven Schulen. Damit betreten wir das Feld der Grundlagenforschung, in dem die Grundlinien der erziehungswissenschaftlichen Teildisziplin Lernbehindertenpädagogik neu entwickelt werden müssen. Hinzu gekommen ist der Forschungsschwerpunkt „Bayerische Sonderpädagogik in der Nazi-Zeit“.

__________________________________________________________________

BEGLEITFORSCHUNGSPROJEKT INKLUSIVE SCHULENTWICKLUNG (B!S)

Seit die UN-Behindertenrechtskonvention 2009 in Deutschland in Kraft getreten ist, stellt die Entwicklung inklusiver Schulen und inklusiven Unterrichts für alle Kinder eine zentrale Herausforderung für jede Schule dar.

Das auf drei Jahre angelegte Forschungsprojekt B!S ist an den Universitäten München und Würzburg angesiedelt. Es begleitet und analysiert die Entwicklung eines inklusiven Schulsystems in Bayern.  [mehr]


Servicebereich