Lehrstuhl für Schulpädagogik
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Lehr:werkstatt - Per Tandem in die Praxis

logoLW

Die Ergebnisse der Bildungsforschung zeigen, dass guter Unterricht von guten Lehrern gemacht wird. Sie betonen neben dem fachlichen Wissen insbesondere die Bedeutung von Reflexionsfähigkeit und Perspektivwechseln, die entscheidend dazu beitragen, wie viel die Schüler aus dem Unterricht mitnehmen.

Genau hier setzt das von der  BMW Stiftung Herbert Quandt initiierte Projekt "Lehr:werkstatt" an. Unter dem Motto "Mehr Mensch pro Schüler" begleitet ein besonders engagierter Lehramtsstudierender (Lehr:werker) eine Lehrkraft (Lehr:mentor) über ein Jahr hinweg im Unterricht. So wird ein neuer Möglichkeitsraum für alle Beteiligten geschaffen: Lehrkräfte haben die Chance, Beobachtungen im Klassenraum gemeinsam zu reflektieren und zu zweit Neues auszuprobieren. Die Lehramtsstudenten erhalten frühzeitig einen realistischen Einblick in die Praxis und haben genügend Zeit, in die Rolle des Lehrers hineinzuwachsen und ihre professionelle Persönlichkeit zu entwickeln. Die Schüler können individueller betreut werden und profitieren langfristig von einer Verbesserung der Unterrichtsqualität.

Um gemeinsam neue Wege zu gehen, braucht es eine stabile Basis. Deswegen steht im Zentrum des Modells das Tandem aus Lehr:werker und Lehr:mentor. Die Tandems werden in einem professionellen Matching-Verfahren sorgfältig zusammengestellt. So sind die besten Voraussetzungen geschaffen, dass Lehr:werker und Lehr:mentor sich gut ergänzen und auf einer stabilen Vertrauensbasis gegenseitiges Feedback geben können.

Gleichzeitig sorgt die Flexibilität in der inhaltlichen und zeitlichen Ausgestaltung des gemeinsamen Jahres für ausreichend Freiräume, um neue Methoden zu erproben und Schwerpunkte in der Zusammenarbeit zu setzen.

Die Arbeit der Tandems wird vielseitig und von der LMU intensiv begleitet. Der Lehrstuhl für Schulpädagogik von Prof. Dr. Ewald Kiel hat extra für die Lehr:werker ein schulpädagogisches Begleitseminar eingerichtet. Dieses stellt die wissenschaftliche Reflexion der praktischen Erfahrungen sicher. Die Praxisphase an der Schule ergänzen darüber hinaus Kompetenzworkshops zu Themen wie Teamteaching oder Kompetenzorientierung, um den Tandems neue Impulse für die Zusammenarbeit und für die Weiterentwicklung des "professionellen Selbst" zu geben.

Die Lehr:werkstatt wird als Ersatz für das Orientierungs- und das pädagogisch-didaktische Praktikum anerkannt.

bildleisteLW

Ansprechpartner an der LMU:
Dr. Thorsten Burger
Ludwig-Maximilians-Universität
Lehrstuhl für Schulpädagogik
Büroadresse: Martiusstraße 4, 3. Stock, Raum 310, 80802 München
Postadresse: Leopoldstraße 13, 80802 München
Tel.: 089/ 2180-4851
Mail: thorsten.burger@edu.lmu.de

Anmeldung unter: http://www.lehrwerkstatt.org/lw-in-bayern/die-bewerbung/