Lehrstuhl für Gehörlosenpädagogik
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Schulischer Studiengang

Absolvent:innenprofil

Bei dem sogenannten Modellstudiengang beziehungsweise dem schulischen Studiengang handelt es sich um einen Zwei-Fach-Bachelorstudiengang: Der Modellstudiengang setzt sich somit aus dem Hauptfach PIR bei Hörschädigung und dem Nebenfach Grundschulpädagogik und -didaktik zusammen.


Zusammensetzung

Dabei werden im Bachelorstudiengang 120 ECTS (European Credit Transfer System) im Hauptfach sowie 60 ECTS im Nebenfach Grundschulpädagogik und -didaktik erworben. Der konsekutive Master des Modellstudiengangs ist auf weitere 120 ECTS ausgelegt. Somit erreicht man insgesamt – wie international üblich – 300 ECTS.


Mögliche Abschlüsse

Der Modellstudiengang ermöglicht es, zwei universitäre Abschlüsse und das Staatsexamen zu erlangen. Bei den beiden universitären Abschlüssen handelt es sich um den Bachelor of Science (B.Sc). und Master of Science (M.Sc.). Das Erste Staatsexamen erfolgt im Lehramt Sonderpädagogik mit der vertieft studierten Fachrichtung Gehörlosen- oder Schwerhörigenpädagogik. Der B.Sc. gilt hierbei als Voraussetzung für den konsekutiven Masterstudiengang. Der Masterstudiengang muss darüber hinaus mit 270 ECTS von 300 ECTS beendet werden, um das Erste Staatsexamen anzutreten.


Bedeutung des Ersten Staatsexamens

Die Befähigung für das Lehramt für Sonderpädagogik erfolgt durch das erfolgreiche Ablegen des Ersten Staatsexamens am Ende des Studiums und darauf aufbauend durch die Ableistung des zweijährigen Vorbereitungsdienstes (Referendariat) mit anschließendem erfolgreichen Ablegen der Zweiten Staatsprüfung.

 

Was ist die Besonderheit des Modellstudiengangs?

Die Besonderheit des Modellstudiengangs besteht aus der Möglichkeit, neben dem Abschluss des Ersten Staatsexamens zusätzlich einen Bachelor- (Bachelor of Science, B.Sc.) sowie Masterabschluss (Master of Science, M.Sc.) zu erwerben. Hierbei gilt der erfolgreiche Abschluss des Bachelors als fachliche Zugangsvoraussetzung für den konsekutiven Masterstudiengang sowie das Erste Staatsexamen. Während das Staatsexamen die Voraussetzungen für eine Lehrtägigkeit an der Schule ist, ermöglichen die Abschlüsse B.Sc., sowie M.Sc. zudem den Berufseinstieg in außerschulische Bereiche.

Zulassungsvoraussetzungen

Allgemeines

Zulassungsbeschränkung

nicht zulassungsbeschränkt:

Ist der Studiengang nicht zulassungsbeschränkt, so steht jedem Interessenten mit einer Hochschulzugangsberechtigung ein Studienplatz zur Verfügung.

Vorsicht: Dies gilt nicht automatisch für das Nebenfach des Studiengangs!

zulassungsbeschränkt (NC):

Eine Zulassungsbeschränkung, also ein Numerus Clausus (NC), liegt dann vor, wenn die Nachfrage nach Studienplätzen die Ausbildungskapazität des Studiengangs übersteigt. Da die Grenzwerte (NC) sich jedes Jahr verändern, sind sie nicht prognostizierbar. Bei örtlichen Zulassungsbeschränkungen ist stets eine Bewerbung an der Hochschule erforderlich. Die Online-Bewerbung wird zeitnah unter www.lmu.de/stud-online freigeschaltet.

Auswahlkriterien und Grenzwerte bei örtlicher Zulassungsbeschränkung aus vorherigen Semestern sind auffindbar unter: https://www.uni-muen-chen.de/studium/beratung/vor/studienplatz/studienplatz/zulassungsbeschr/zulas_oertl/index.html


Bewerbung PIR schulisch (Modellstudiengang)

Um den Modellstudiengang zu studieren, muss bei der Online-Bewerbung die Option „PIR bei Hörschädigung (Modellstudiengang) B.Sc.“ gewählt werden. Dies bedeutet automatisch die Bewerbung für das Hauptfach PIR schulisch sowie das Nebenfach Grundschulpä-dagogik und -didaktik. Für das Nebenfach gilt hierbei keine Zulassungsbeschränkung.

Achtung: Insgesamt variieren die Zulassungsbedingungen und -beschränkungen jedes Wintersemester! Die Bedingungen aus dem Vorjahr gelten somit nicht automatisch für das nachfolgende Jahr. Die Online-Bewerbung wird voraussichtlich ab Juni für das Wintersemester freigeschaltet (www.lmu.de/stud-online)

 

NC aus den Vorjahren

nc aus den vorjahren_700

Genaueres unter: https://www.uni-muen-chen.de/studium/beratung/vor/studienplatz/studienplatz/zulassungsbeschr/zulas_oertl/index.html


Termine

Unterrichtssprachen

Die Lehrveranstaltungen finden in deutscher Sprache statt, jedoch erweisen sich Englisch-kenntnisse als vorteilhaft.

Aufbau

Ablaufplan

Prüfungs- und Studienordnung

Hier finden Sie alle relevanten Prüfungs- und Studienordnungen (PStO) sowie Modulhandbücher des schulischen Studiengangs (Modellstudiengang).

Da sich der schulische Studiengang aus dem Hauptfach und Nebenfach zusammensetzt, können Sie einen Blick in beide PStOs werfen.

Wechsel des Universitätsstandortes

Diese Seite befindet sich aktuell im Aufbau (30.08.2022).